Direkt zu

 

 

 

OPUS-Logo

OA-Logo

 

 

Forschungsförderung

DFG

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen hat sich bereits mit den, im Jahr 2010 verabschiedeten,Grundsätze[n] zum Umgang mit Forschungsdaten für die langfristige Sicherung, den grundsätzlich offenen Zugang und die Berücksichtigung fachdisziplinärer Regularien im Umgang mit Forschungsdaten ausgesprochen. Die Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten konkretisieren sich auf den mit den „Grundsätzen“ vorgegebenen Rahmen im Kontext der DFG-Förderregularien.

Open Data Pilot in Horizon 2020

Die Europäische Union hat mit dem aktuellen Forschungsrahmenprogramm Horizon 2020 in einigen Projekten die Datenveröffentlichung über frei zugängliche Repositorien im Rahmen des "Open Data Pilot" verpflichtend eingeführt. Die EU verlangt vom Projektkonsortium unter anderem eine frühe Auseinandersetzung mit Fragen des Datenmanagements: Zum Antragszeitpunkt in loser Form, spätestens 6 Monate nach Projektbeginn dann als Deliverable (Liefergegenstand) in Form eines „Datenmanagementplans“. Wenn möglich, sollen die Daten aus dem Projekt für jedermann frei zugänglich veröffentlicht werden.

In einem bald verfügbaren DMP-Tool gibt es eine Vorlage für Wissenschaftler speziell für Horizon 2020, die schrittweise durch die von der EU gestellten Fragen führt. Am Ende steht der fertige Plan. Während der Open Research Data Pilot nur manche Projekte betrifft, gilt für alle H2020-Projekte die Open-Access-Pflicht für wissenschaftliche Publikationen.