Mitarbeiter

Herr  Dr.
Helge Steenweg
Direktor und Leiter der Universitätsbibliothek,
Digitale Dienste (Leitung)


Dieses Bild zeigt  HelgeSteenweg
Telefon0711 685-82219
Telefax0711 685-83502
E-Mail
Adresse
IZUS / Universitätsbibliothek
Universitätsbibliothek, Standort Stadtmitte
Holzgartenstr. 16
70174 Stuttgart

Fachgebiet:  

Universitätsbibliothek Stuttgart

Schriftenverzeichnis in PUMA

Publikationsliste (aus PUMA erzeugt):
  1. 2017

    1. Wiesenmüller, H., Brintzinger, K.-R., Hohoff, U., Steenweg, H., & Stäcker, T. (Eds.). (2017). Medien - Menschen - Märkte. 106. Deutscher Bibliothekartag, Frankfurt am Main 2017. (H. Wiesenmüller, K.-R. Brintzinger, U. Hohoff, H. Steenweg, & T. Stäcker), o-bib. Das offene Bibliotheksjournal Sonderband 4 (Vol. 4 (2017)). VDB. https://doi.org/https://doi.org/10.5282/o-bib/2017H4
  2. 2016

    1. Hinrichs, I., Milmeister, G., Schäuble, P., & Steenweg, H. (2016). Computerunterstützte Sacherschließung mit dem Digitalen Assistenten (DA-2). O-Bib, 3(4), 156–185. Retrieved from https://www.o-bib.de/article/view/2016H4S156-185
    2. Brintzinger, K.-R., Hohoff, U., Steenweg, H., Stärker, T., & Wiesenmüller, H. (Eds.). (2016). Bibliotheksräume - real und digital. 6. Bibliothekskongress, Leipzig 2016, zugleich 105. Deutscher Bibliothekartag,. (K.-R. Brintzinger, U. Hohoff, H. Steenweg, T. Stärker, & H. Wiesenmüller), o-bib. Das offene Bibliotheksjournal Sonderband 3. Retrieved from https://www.o-bib.de/issue/view/2016H4/showToc
    3. Steenweg, H. (2016). Der Digitale Assistent (DA) V2 für die Sacherschliessung im IBS-Verbund Baden- Württemberg. ABI-Technik, 36(2), 136–137. Retrieved from http://www.degruyter.com/view/j/abitech.2016.36.issue-2/abitech-2016-0022/abitech-2016-0022.xml?format=INT
  3. 2013

    1. Steenweg, H. (2013a). Bibliotheksdienste an Hochschulen im digitalen Zeitalter. In A. Reitemeier & U. Ohainski, A. Reitemeier & U. Ohainski (Eds.), Aus dem Süden des Nordens. Studien zur niedersächsischen Landesgeschichte für Peter Aufgebauer zum 65. Geburtstag (pp. 583–598). Verlag für Regionalgeschichte.
    2. Steenweg, H. (2013b). Langzeitarchivierung als Herausforderung. ABI-Technik, 33(2), 96–98. Retrieved from http://www.degruyter.com/view/j/abitech.2013.33.issue-2/abitech-2013-0014/abitech-2013-0014.xml
  4. 2012

    1. Steenweg, H. (2012c). Repositorien heute und morgen - Ein Überblick. In U. Hohoff & D. Lülfing, U. Hohoff & D. Lülfing (Eds.), Bibliotheken für die Zukunft - Zukunft für die Bibliotheken. 100. Deutscher Bibliothekartag in Berlin 2011 (p. 94–106.). Olms.
    2. Steenweg, H. (2012b). Publikationsmanagement an Hochschulen.  Wie erreiche ich mehr durch weniger? In K. Niedermair & et.al., K. Niedermair & et.al. (Eds.), Die neue Bibliothek - Anspruch und Wirklichkeit: 31. Österreichischer Bibliothekartag, Innsbruck, 18. - 21.10.2011 (p. 89–95.).
    3. Steenweg, H. (2012a). Digitalisierung im bibliothekarischen Alltag am Beispiel der Universitätsbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel. In I. Siebert, I. Siebert (Ed.), Digitalisierung in Landes- und Regionalbibliotheken (pp. 193–210). Klostermann.
  5. 2010

    1. Benz, D., Hotho, A., Jäschke, R., Stumme, G., Halle, A., Lima-Gerlach, A. S., … Stefani, S. (2010). Academic Publication Management with PUMA - collect, organize and share publications. In Proceedings of the 14. European Conference on Research and Advanced Technology for Digital Libraries (p. 417–420.). Retrieved from http://www.springerlink.com/content/73128285273l43mp/
    2. Steenweg, H. (2010a). Eindeutige Autoren-Identifikation – (PAI – Persistent Author Identification) – Versuch einer Annäherung. ABI-Technik, 30(4), 240–251.
    3. Steenweg, H. (2010b). Publikationsmanagement - eine wichtige zukünftige Aufgabe an Hochschulen. Wie sind Forschungsbericht, Institutional Repository und die Interessen des wissenschaftlichen Autors vereinbar? - Das Projekt PUMA. ABI-Technik, 30(2), 130–138.
  6. 2005

    1. Steenweg, H. (2005). Probleme und Möglichkeiten bei der Erforschung mittelalterlicher Sozialstrukturen in Städten: Das Beispiel  Göttingen um 1400. In M. Meinhardt & A. Ranfft, M. Meinhardt & A. Ranfft (Eds.), Die Sozialstruktur und Sozialtopographie vorindustrieller Städte (pp. 205–225). Retrieved from http://books.google.com/books?id=aNaBERDxavYC&pg=PA205&lpg=PA205&dq=Probleme+und+Möglichkeiten+bei+der+Erforschung+mittelalterlicher+Sozialstrukturen+in+Städten:&source=bl&ots=tlkuvTj_tt&sig=pDKFfGom9YNlP8rb1DqlHwG10jk&hl=de&ei=wf6LS-aVBcjd-QaCi-3jDQ&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=3&ved=0CAsQ6AEwAg#v=onepage&q=Probleme%20und%20Möglichkeiten%20bei%20der%20Erforschung%20mittelalterlicher%20Sozialstrukturen%20in%20Städten%3A&f=false
  7. 2004

    1. Jutzi-Blank, G., Leister, J., & Steenweg, H. (2004). Rezentralisierung: Server-Based-Computing in der Praxis einer Universitätsbibliothek. ABI-Technik, 24(3), 178–188. Retrieved from http://kobra.bibliothek.uni-kassel.de/bitstream/urn:nbn:de:hebis:34-200603027127/6/abi2004-3preprint.pdf
    2. Steenweg, H. (2004). Neuere Entwicklungen im Informations- und Publikationswesen und ihre möglichen Auswirkungen. ABI-Technik, 24(4), 282–293. Retrieved from http://kobra.bibliothek.uni-kassel.de/bitstream/urn:nbn:de:hebis:34-200602086382/6/abi4-2004-04.pdf
  8. 2003

    1. Steenweg, H. (2003). Nutzung von Terminalserver-Farm und NC’s an einer Universitätsbibliothek. In J. von Knop, W. Haverkamp, & E. Jessen, J. von Knop, W. Haverkamp, & E. Jessen (Eds.), DFN-Arbeitstagung über Kommunikationsnetze (Vol. 44, p. 577–581.). GI. Retrieved from http://cs.emis.de/LNI/Proceedings/Proceedings44/GI-Proceedings.44.innen-39.pdf
  9. 2001

    1. Steenweg, H. (2001). Zeitschriftenschau amerikanischer digitaler Bibliothekszeitschriften, Beiträge zur E-Book-Entwicklung und zu PDF-Browsern. ABI-Technik, 21(3), 251–254, 255–260.
  10. 2000

    1. Steenweg, H. (2000b). Von der Hol- zur Bringbibliothek. ABI-Technik, 20(4), 364–382. Retrieved from http://kobra.bibliothek.uni-kassel.de/bitstream/urn:nbn:de:hebis:34-200603027145/6/abi2000-4HolBringBibliothek.pdf
    2. Steenweg, H. (2000a). Cebit 2000. Eine Nachlese. ABI-Technik, 20(2), 188–189.
  11. 1999

    1. Steenweg, H. (1999a). Das Projekt “MultiMediaThek” (MMT) an der Gesamthochschulbibliothek Kassel. Retrieved from http://kobra.bibliothek.uni-kassel.de/bitstream/urn:nbn:de:hebis:34-200603027103/6/BibTag1999-MMT.pdf
    2. Steenweg, H. (1999b). Erfahrungsbericht: Praktische Umsetzung des Informationsmanagements. ABI-Technik, 19(2), 112–128. Retrieved from http://kobra.bibliothek.uni-kassel.de/bitstream/urn:nbn:de:hebis:34-200603027111/6/abi1999preprint.pdf
  12. 1997

    1. Steenweg, H. (1997). Digitale Bibliotheken - oder was? Die Grenzen der Revolution in einer traditionellen Institution. Prisma, 54, 20–22.
  13. 1995

    1. Steenweg, H., & Lammarsch, J. (1995). Internet & Co. Fachkommunikation  auf akademischen Netzen. , 415 S. (second).
  14. 1994

    1. Steenweg, H., & Lammarsch, J. (1994). Internet & Co. Fachkommunikation  auf akademischen Netzen. , 281 S. (first). Addison Wesley.
    2. Steenweg, H. (1994b). Using a computer to analyse the social structure and social topography of a mediaeval town. In F. Bocchi & P. Denley, F. Bocchi & P. Denley (Eds.), Storia & Multimedia. Settimo Congresso Internazionale AHC (p. 375–388.). Bologna.
    3. Steenweg, H. (1994a). Göttingen um 1400. Sozialstruktur und Sozialtopographie der Stadt Göttingen  im 14. und 15. Jahrhundert. - Veröffentlichungen des Instituts für Historische Landesforschung 31, 365 S.
  15. 1992

    1. Steenweg, H. (1992). Computers and Social History: Building a Database from Mediaeval Tax Registers for improved Information  Retrieval in Göttingen. CAA 91, Computer Applications and Quantitative Methods in Archaeology  (BAR International Series S 577), 29–38. Retrieved from http://proceedings.caaconference.org/files/1991/05_Steenweg_CAA_1991.pdf
    2. Steenweg, H., & Scherber, P. (1992). CIP-Rechner als Vermittlungsstelle einer breitgefächerten weltweiten  elektronischen Fachkommunikation. In K. Dette & P. J. Pahl, K. Dette & P. J. Pahl (Eds.), Multimedia, Vernetzung und Software für die Lehre  (Microcomputer-Forum für Bildung und Wissenschaft 4) (p. 146–161.).
  16. 1991

    1. Steenweg, H. (1991b). Elektronische Fachkommunikation in der Geschichtswissenschaft. Historical Social Research (Historische Sozialforschung), 16(4), 144–154. Retrieved from http://www.ssoar.info/ssoar/bitstream/handle/document/5137/ssoar-hsr-1991-no_4__no_60-steenweg-elektronische_fachkommunikation_in_der_geschichtswissenschaft.pdf?sequence=1
    2. Steenweg, H. (1991a). Die Listserverliste ARCH-L - eine Möglichkeit der angewandten elektronischen Fachkommunikation für Archäologen. Archäologische Informationen, 14(2), 262–265. Retrieved from http://journals.ub.uni-heidelberg.de/index.php/arch-inf/article/view/21412/15185
    3. Steenweg, H., & Scherber, P. (1991). Informationsvermittlung auf akademischen Netzen. DLT-News, Neue Technologien Und Lernen in Europa, 9, 10.
    4. Steenweg, H. (1991c). Zur Biographie des Dietrich Engelhus. In V. Honemann, V. Honemann (Ed.), Mitteldeutsche Forschungen (Vol. 104, p. 11–29.). Böhlau.
  17. 1990

    1. Steenweg, H. (1990). Einbeck im Zeitalter der reformatorischen Bewegung. In H. Hülse & C. Spöhrer, H. Hülse & C. Spöhrer (Eds.), Geschichte der Stadt Einbeck (p. 125–154.).
  18. 1989

    1. Last, M., Schütte, S., & Steenweg, H. (1989a). Erläuterungen zur Karte: “Göttingen um 1400.” In H. Patze, H. Patze (Ed.), Geschichtlicher Handatlas Niedersachsen.
    2. Steenweg, H. (1989a). Das Leben auf den Amtmannssitzen und früheren Residenzen Salzderhelden und Rotenkirchen im 16.  und 17. Jahrhundert. Einbecker Jahrbuch, 40, 1–30.
    3. Last, M., Schütte, S., & Steenweg, H. (1989b). Karte: “Göttingen um 1400.” In H. Patze, H. Patze (Ed.), Geschichtlicher Handatlas Niedersachsen.
    4. Steenweg, H. (1989b). Das Stift St. Alexandri in Einbeck. Südniedersachsen, 17, 48–51.
  19. 1988

    1. Steenweg, H. (1988). (..) dat Eymbeck in den hethen kolen stünde (..) - Der Brand Einbecks im Jahre 1540. Einbecker Jahrbuch, 39, 5–25.
  20. 1987

    1. Steenweg, H. (1987b). Handschriftenproduktion im Inkunabelzeitalter am Beispiel der Wolfenbütteler Bibelhandschrift 1a./1b. Aug. fol. Archiv Für Geschichte Des Buchwesens, 29, 269–310.
    2. Steenweg, H. (1987a). Das Wehr- und Wachtwesen der Stadt Göttingen. In D. Denecke & H.-M. Kühn, D. Denecke & H.-M. Kühn (Eds.), Göttingen - Geschichte einer Universitätsstadt (Vol. 1, p. 211–227.). Retrieved from http://books.google.de/books?id=FGTu9obN7PoC&pg=PA211&lpg=PA211&dq=steenweg+wehr+wachtwesen&source=bl&ots=34SEn5JiIP&sig=2HJctSl5tqVRwhRE5zQLKzZUb6I&hl=de&ei=1niOS9CrFor44AazsLCfDQ&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=1&ved=0CAYQ6AEwAA#v=onepage&q=steenweg%20wehr%20wachtwesen&f=false
  21. 1986

    1. Steenweg, H. (1986). Das kirchliche Leben in den Gemeinden der Herrschaft Plesse im 16. und 17. Jahrhundert. In W. Buitkamp & H. Steenweg, W. Buitkamp & H. Steenweg (Eds.), 450 Jahre Reformation in der Herrschaft Plesse (p. 131–162.).
    2. Buitkamp, W., & Steenweg, H. (Eds.). (1986). 450 Jahre Reformation in der Herrschaft Plesse. (W. Buitkamp & H. Steenweg).
  22. 1985

    1. Steenweg, H. (1985). 13 Exponatbeschreibungen, 2 Leittexte und 3 Schautafeln für Ausstellung und  Katalog der Landesausstellung “Stadt im Wandel.” In C. Meckseper, C. Meckseper (Ed.), Stadt im Wandel (Ausstellungskatalog) (p. Nr 60-62;310,526f,618a,624,633f,689,691,817).
  23. 1984

    1. Steenweg, H. (1984c). Zinngeräte im mittelalterlichen Haushalt. In H.-G. Schmeling, H.-G. Schmeling (Ed.), Zinngießer in Göttingen (p. 45–55.).
    2. Steenweg, H. (1984b). Ergebnisse und Möglichkeiten interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen Archäologen und Historikern. In S. Schütte, S. Schütte (Ed.), 5 Jahre Stadtarchäologie. Das neue Bild des alten Göttingen (p. 31–32.).
    3. Steenweg, H. (1984a). Die Wordzinsregister als Quelle zur Göttinger Stadtentwicklung. In S. Schütte, S. Schütte (Ed.), 5 Jahre Stadtarchäologie. Das neue Bild des alten Göttingen (p. 13.).
  24. 1983

    1. Steenweg, H. (1983b). Die Einführung der Reformation 1536 und der Brand 1540 in der Herrschaft Plesse.  Mordbrenner im Auftrage Herzog Heinrichs des Jüngeren von Braunschweig-Wolfenbüttel? Plesse Archiv, 19, 17–40.
    2. Steenweg, H. (1983a). Beiträge und Materialien zur wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und gesellschaftspolitischen Entwicklung  einer ländlichen hessischen Exklave: Bovenden 1750 - 1850. Plesse Archiv, 19, 51–103.
  25. 1982

    1. Steenweg, H. (1982). Ausgewählte Exponate der Ausstellung “Kirche in Bovenden.” Plesse Archiv, 18, 97–121.