DLUS

Das von der "Delegation of the European Commission to Bosnia and Hercegovina" geförderte Projekt

"Digital Library at the University of Sarajevo (DLUS)"

beruht auf der langjährigen Kooperation der Universitätsbibliothek Stuttgart und der National- und Universitätsbibliothek Bosnien und Hercegovina in Sarajevo.

Die National- und Universitätsbibliothek Sarajevo hat im Sommer 1992 durch Artilleriebeschuß ihr Gebäude, das vollständig ausgebrannt ist und den größten Teil ihrer Bestände von etwa 2 Millionen Bänden verloren, bis auf etwa 150.000 Bände, die verlagert waren und in einer ehemaligen Tabakfabrik und verschiedenen anderen Räumen verstreut und unbenutzbar lagerten. 1997 wurde der Bibliothek ein teilzerstörtes Gebäude in einem Kasernenkomplex, der bis heute noch zum Teil militärisch genutzt wird, sowie ein halbverfallenes Nebengebäude zugewiesen.

Vorläufer des Projekts war das vom BMF+T geförderte MOE-Projekt "Kooperation zwischen deutschen wissenschaftlichen Bibliotheken und wissenschaftlichen Bibliotheken in Mittel- und Osteuropa (MOE)" des Deutschen Bibliotheks-Instituts (DBI). Die Kooperation der beiden Bibliotheken begann im März 1996 mit ersten Kontaktgesprächen in Stuttgart. Im März 1997 wurde zwischen der Universitätsbibliothek Stuttgart und der National- und Universitätsbibliothek in Sarajevo eine Kooperationsvereinbarung unterschrieben. Nachdem im Frühjahr 1999 feststand, dass das vom BMB+F geförderte MOE-Projekt endgültig mit Jahresende eingestellt werde und keinerlei Hoffnung auf Förderung von Seiten des Bundes bestehe, bemühte sich die UBS zusammen mit ihrem Partner NUB BiH darum, ein von der EU gefördertes Projekt zu gewinnen. Hierzu stellten wir erstmals im Sommer 1999 einen Antrag auf ein Small Scale Operations-Projekt, gefördert von der EU-Delegation für Bosnien und Hercegovina, und gleichzeitig im Herbst 1999 einen Antrag auf ein umfänglicheres TEMPUS-Projekt bei der EU in Brüssel. Im Herbst 2001 wurde das 1999 beantragte SSO-Projekt bewilligt – Laufzeit des 1. Teils bis Ende Juli 2002.

Weitere Informationen:

Ansprechpartner in der UB Stuttgart: