Thema Ausleihe

Häufig gestellte Fragen zur Ausleihe.

Die Servicezeiten der Leihstellen sind Montag - Freitag von 8:00 - 18:00 Uhr, Samstag von 10:00 - 15:00 Uhr.
 
Die Gebäude sind Montag - Freitag von 8:00 - 24:00 Uhr, Samstag - Sonntag von 10:00 - 24:00 Uhr geöffnet.

Servicezeiten sind die Zeiten, an denen bibliothekarisches Personal an den Leihstellen ist.

Informationen zur Recherche, Anmeldung, Ausleihe von Fernleihbestellungen, Sperrenbearbeitung und Bezahlung von Gebühren sind nur während der Servicezeiten möglich.

Die Servicezeiten der Leihstellen sind: Montag - Freitag von 8:00 - 18:00 Uhr, Samstag von 10:00 - 15:00 Uhr.

Außerhalb der Servicezeiten befindet sich ein Wachdienst im Gebäude.

Die Lesesäle können jederzeit auch ohne Ausweis genutzt werden. Die Ausleihe, das Bestellen von Medien und die Nutzung der elektronischen Ressourcen sind jedoch ohne Ausweis nicht möglich.

Privatpersonen / externe NutzerInnen mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland erhalten den Bibliotheksausweis bei der Anmeldung an der Leihstelle während der Servicezeiten. Für diesen Personenkreis wird der Bibliotheksausweis gegen Vorlage eines deutschen Personalausweises, einer elektronischen Aufenthaltstitel-Scheckkarte oder eines Reisepasses in Verbindung mit einer Meldebestätigung an der Leihstelle ausgegeben. Minderjährige benötigen zusätzlich die schriftliche Einwilligung des gesetzlichen Vertreters.

Bei Studierenden der Universität Stuttgart ist der Bibliotheksausweis in den Studentenausweis integriert. Für die Dienste der UB melden sich Studierende mit der studentischen Nutzerkennung st... an.

Beschäftigte der Universität Stuttgart erhalten einen Bibliotheksausweis, sobald sie sich mit der universitären Nutzerkennung ac... bei SIAM angemeldet und die Benutzungsordnung der Unversitätsbibliothek anerkannt haben.

 

Ausweiserstellung und Ausleihe sind kostenlos.

Jede Person mit einem gemeldeten Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland kann einen Bibliotheksausweis bekommen.

Melden Sie den Verlust des Bibliotheksausweises umgehend der UB. Einen Ersatzbibliotheksausweis erhalten Sie dann gegen Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises und Zahlung einer Gebühr von 2,50 € an der Leihstelle.

Den Verlust des Studierendenausweises "ecus" melden Sie bitte direkt beim Studiensekretariat. Dort erhalten Sie gegen eine Gebühr von 10 € einen Ersatz-Studierendenausweis.

Bei Studierenden der Universität Stuttgart ist der Bibliotheksausweis in den Studienausweis integriert. Sie melden sich für die Dienste der Unibibliothek mit Ihrer studentischen Nutzerkennung st... an.
Zur Ausleihe werden immer die Chipkarte und die gültige Semestermarke benötigt.

Das Startpasswort ist Ihr Geburtsdatum mit vorangestelltem ub also: ubTT.MM.JJJJ

Studierende der Uni Stuttgart: wenden sich bitte an die Benutzerberatung.

Beschäftigte der Uni Stuttgart: wenden sich bitte an ihre Institutsleitung / ihre Einrichtungsbeauftragten.

Privatpersonen / externe Nutzer/innen: wenden sich bitte telefonisch oder über das Kontaktformular bei einer der Leihstellen: Dort wird Ihr Passwort auf das Startpasswort, also auf Ihr Geburtsdatum mit vorangestellten ub : ubTT.MM.JJJJ zurückgesetzt. Sie können es anschließend wieder auf ein höherwertiges Passwort ändern.

Kontakt:

 

Siehe dazu auch:

Wenn Sie Studierende(r) der Universität Stuttgart sind, melden Sie Adressänderungen im Campus-Management-Portal C@mpus, die Daten werden von dort in unser Ausleihsystem eingespielt.

Privatpersonen / externe Nutzer können Adressänderungen direkt an der Leihstelle oder über das Kontaktformular melden.

Privatpersonen / externe Nutzer/innen können die E-Mail-Adresse über das Ausleihsystem in ihrem Bibliothekskonto eintragen.

Studierende der Universität Stuttgart haben automatisch die studentische E-Mailadresse im Bibliothekskonto hinterlegt.

Beschäftigte der Universität Stuttgart haben automatisch die dienstliche universitäre E-Mailadresse im Bibliothekskonto hinterlegt.

Das Magazin enthält den nicht öffentlich zugänglichen Bestand. Diese Medien müssen über den Katalog bestellt werden. Sie sind größtenteils entleihbar.

Das Magazin ist montags bis freitags von 10:00 bis 15:30 Uhr und samstags von 10:00 bis 14:30 Uhr geöffnet. Stimmen Medienstandort und Abholort überein, stehen die bestellten Medien innerhalb von ca. 20 Minuten zur Abholung bereit. Bestellte Medien vom jeweils anderen Bibliotheksstandort stehen am nächsten Tag ab ca. 13:00 Uhr bereit.

Die Freihandbibliothek ist der öffentlich zugängliche und entleihbare Bestand. Sie ist nach Fachgebieten geordnet.

Das Offene Magazin gibt es nur im Bereich Stadtmitte. Es ist ein Teil des Magazins, das offen zugänglich aufgestellt wurde. Der Bestand ist ausleihbar, und nur sehr grob nach großen Fachgruppen sortiert, hier empfiehlt sich eine vorherige Recherche im Katalog.

Sie können 150 Medien auf einmal entleihen.

Für Sie bereitliegende Medien aus dem Selbstabholerregal und Medien aus den Freihandregalen können Sie selbst während der gesamten Öffnungszeiten an den Selbstverbuchungsgeräten ausleihen. Sie öffnen Ihr Bibliothekskonto, indem Sie entweder den Barcode des Ausweises unter den Ausweisscanner halten oder Ihren Studentenausweis auf das Kartenlesegerät legen. Dann legen Sie die gewünschten Medien auf die gekennzeichnete Platte und beachten den Dialog am Bildschirm. Sobald die Medien erfolgreich gebucht sind, erhalten Sie einen Leihfristzettel, indem Sie auf den Beenden-Button klicken und Ihr Bibliothekskonto wird wieder geschlossen.

 

Lesesaalbücher können zum größten Teil als Kurzausleihe, Montag bis Donnerstag zwischen 16:00 und 18:00 Uhr bis zum nächsten Tag 12:00 Uhr oder Freitag ab 16:00 Uhr bis Montag 12:00 Uhr, entliehen werden. Sie müssen an dem Bibliotheksstandort, an dem sie entliehen wurden, zurückgegeben werden.
Für Kurzausleihen bestehen bei nicht rechtzeitiger Rückgabe erhöhte Mahngebühren.

Bestellte Medien werden 7 Tage lang bereitgestellt.

Wenn Sie bei der Bestellung / Vormerkung auf die Frage „Benachrichtigung bei Bereitstellung (per Brief gebührenpflichtig)?“ mit „Ja“ geantwortet haben, erhalten Sie eine E-Mail, sofern im Bibliothekskonto eine E-Mail-Adresse eingetragen ist, andernfalls einen Brief. In diesem Fall müssen Sie uns das Porto ersetzen.

Weil sie alt oder aus einem anderen Grund schützenswert sind oder weil es sich dabei um Loseblattausgaben handelt.

Die Leihfrist beträgt einen Monat. Pauschal kann maximal dreimal verlängert werden, jeweils um einen Monat.

Anschließend ist nur eine Neuverbuchung unter Vorlage des Bibliotheksausweises und der Medien an den Selbstverbuchungsplätzen oder während der Servicezeiten an der Leihstelle möglich.

Eine Verlängerung ist ab zehn Tagen vor Leihfristablauf möglich. Telefonische Verlängerungswünsche können nicht angenommen werden.

Nach Ablauf der Leihfrist gibt es ein paar Tage Kulanz bevor die 1. Mahnung eingetragen wird, danach erfolgen die Mahnungen im Abstand von ca. einer Woche.

Die 1. Mahnung beträgt 1,50 € pro Medium, die 2. Mahnung 5 €, die 3. und 4. Mahnung jeweils 10 € pro Medium.
Die Mahnungen werden addiert.

Die Gebühr für eine Fernleihbestellung beträgt zur Zeit 1,50 €. Diese Gebühr ist unabhängig davon zu zahlen, ob die Bestellung erfolgreich ausgeführt werden kann.

Sobald Sie eine Bestellung aufgegeben haben, wird Ihr Nutzerkonto automatisch mit dieser Gebühr belastet.

In der Regel sind bei Aufsatzbestellungen 20 Kopien kostenfrei. Sollte der von Ihnen gewünschte Aufsatz mehr als 20 Seiten umfassen, so tragen Sie einen maximalen Betrag in das Feld: Kostenübernahme bis …€ ein, andernfalls erhalten Sie einen Kostenvoranschlag der Lieferbibliothek.

Bei zusätzlich anfallenden Kosten (z.B. im Rahmen einer internationalen Fernleihe) erhalten Sie vorab eine Mitteilung.

Die Gebührenzahlung muss bar an einer der Leihstellen während der Servicezeiten erfolgen.

Häufig gestellte Fragen Teil2

Im Bereich Vaihingen gibt es beim Haupteingang eine Rückgabebox, in die Bücher und andere Medien außerhalb der Öffnungszeiten eingeworfen werden können. Die Rückbuchung erfolgt am nächsten Werktag.

Medien können auf eigenes Risiko per Post an eine der beiden Leihstellen zurückgesendet werden. Dabei ist zu beachten,  dass durch Verlust der Medien oder Verzögerung beim Versand Gebühren entstehen können.

Außer Kurzausleihen aus dem Lesesaal, die an dem Bibliotheksstandort abgegeben werden müssen, an dem sie entliehen wurden, können Sie Medien auch am jeweils anderen Bibliotheksstandort abgeben.

Melden Sie den Verlust an der Leihstelle. Falls das Medium nach einer gewissen Frist nicht aufgefunden wird, erfolgt eine Ersatzbeschaffung.

Sie erhalten alle Informationen zur Exmatrikulation unter: https://www.student.uni-stuttgart.de/studienorganisation/formalitaeten/exmatrikulation/

Elektronische Bücher und Zeitschriften sind im Online-Katalog enthalten. Statt einer Signatur finden Sie beim Titel jedoch einen Link, der zum Buch bzw. zur Zeitschrift führt.

Die elektronischen Angebote (E-Books, E-Journals, Datenbanken) der Universitätsbibliothek Stuttgart können von Angehörigen der Universität Stuttgart, also Studierenden oder Mitarbeitern, von zu Hause aus über VPN oder Shibboleth genutzt werden (weitere Informationen finden Sie hier).
Externe Nutzer hingegen, also Nutzer, die weder Studierende noch Mitarbeiter der Universität Stuttgart sind, können diese Angebote nur in den Räumen der Bibliothek an den ausgewiesenen Rechercheplätzen nutzen.

Zum Seitenanfang