Akademisches Publikationsmanagement PUMA

Die Universitätsbibliothek Stuttgart hat zum Wintersemester 2015/16 das Akademische Publikationsmanagement PUMA eingeführt. PUMA ist eine kostenlose, browsergesteuerte Webanwendung und bietet zum Beispiel folgende Möglichkeiten:

  • Benutzer-Anmeldung/Authentifizierung per ac- oder st-Account
  • Online-Literaturverwaltung
  • automatische Übernahme von bibliografischen Informationen (Metadaten) aus unterschiedlichen Katalogen
  • Ausgabe der Literaturlisten (z. B. eigene Publikationsliste) per Plugin auf der eigenen Website (OpenCMS, WordPress, Typo3) oder auf anderen Systemen in unterschiedlichen Zitationsstilen
  • Teilen der Literaturlisten öffentlich oder in Gruppen
  • Hochladen von Dokumenten (pdf, doc, ppt, jpg, etc...)
  • Übergabe eigener Publikationen an den Dokumentenserver der Uni Stuttgart (OPUS)
  • Export und Import von Daten in verschiedenen Standardformaten (BibTeX, Endnote, CSL...)

Kontakt:

Im Wintersemester 2016/17 stehen wieder sechs Schulungstermine für die Einführung in PUMA zur Verfügung. Weitere Schulungen für Institute und spezielle Anforderungen auf Anfrage.

Hintergrundinformationen zu PUMA gibt es auf www.academic-puma.de.


Nachfolgend ein Beispiel für eine dynamisch aus PUMA importierte Literaturliste.

Verwendet wurde das PUMA-Plugin für OpenCMS auf dieser Freitextseite mit folgenden Einstellungen:

  • Benutzerkonto "droessler"
  • alle Publikationen mit dem Schlagwort (tag) "politik"
  • Anzeige im Zitationsstil IEEE, sortiert nach Jahr (absteigend/descending) und Autor

Eine ausführliche und übersichtliche Dokumentation des Plugins ist über den Typkatalog des TIK verfügbar.

Literaturliste zum Thema Politik

  1. 2017

    1. E. Koch and S. F. W. GmbH, Globalisierung: Wirtschaft und Politik : Chancen - Risiken - Antworten. 2017.
  2. 2016

    1. P. Knight and M. Butter, “Bridging the Great Divide: Conspiracy Theory Research for the 21st Century.” 2016.
    2. A. Häusler, Ed., “Die Alternative für Deutschland. Programmatik, Entwicklung und politische Verortung,” 2016. [Online]. Available: http://public.eblib.com/choice/PublicFullRecord.aspx?p=4339808.
    3. S. De La Rosa, H. Zapf, and S. Schubert, “Transkulturelle politische theorie. Eine einführung,” 2016. [Online]. Available: http://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-658-05010-8_10.
    4. K. Stüwe, “Migration und Integration als transnationale Herausforderung. Perspektiven aus Deutschland und Korea,” 2016. [Online]. Available: http://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-658-11645-3_13.
    5. A. Zimmer and T. Hallmann, “Nonprofit-Organisationen vor neuen Herausforderungen,” 2016. [Online]. Available: http://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-658-10587-7_23.
  3. 2015

    1. B. Bartlett, “How Fox News Changed American Media and Political Dynamics.” 03-Jun-2015.
    2. N. Zurawski, “Technische Innovationen und deren gesellschaftliche Auswirkungen im Kontext von Überwachung,” Schriftenreihe Forschungsforum Öffentliche Sicherheit, no. 16. 2015.
    3. P. Buc, Holy War, Martyrdom, and Terror. Christianity, Violence, and the West. University of Pennsylvania Press, 2015.
    4. A. Hildebrandt, S. Jäckle, F. Wolf, and A. Heindl, Methodologie, Methoden, Forschungsdesign. Ein Lehrbuch für fortgeschrittene Studierende der Politikwissenschaft. Wiesbaden: Springer VS, 2015.
    5. R. Connell, Der gemachte Mann : Konstruktion und Krise von Männlichkeiten. Wiesbaden: Springer VS, 2015.
    6. P. Eigenmann, T. Geisen, and T. Studer, Eds., Migration und Minderheiten in demokratischen Gesellschaften. Politische Formen und soziale Grundlagen von Partizipation. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, 2015.
    7. H. Weber, “Der Einfluss des kontextuellen Einwandereranteils auf den Integrationserfolg von Migranten und Einstellungen zur Zuwanderung in Westeuropa,” PhD dissertation, Universität Stuttgart, Holzgartenstr. 16, 70174 Stuttgart, 2015.
    8. F. Kirchmeier, M. Krennerich, Friedrich-Ebert-Stiftung, and F. Menschenrechte, “Handbuch der Menschenrechtsarbeit Edition 2014/2015,” 2015. [Online]. Available: http://handbuchmenschenrechte.fes.de/files/fes_hdmr/pdf-files/Handbuch__MR_Gesamt.pdf.
  4. 2014

    1. J. Stamm, Europas Forschungsförderung und Forschungspolitik – Auf dem Weg zu neuen Horizonten? Berlin-Brandenbürgische Akademie der Wissenschaften, 2014.
    2. S. Heissner, “Erfolgsfaktor Integrität. Wirtschaftskriminalität und Korruption erkennen, aufklären, verhindern,” 2014. [Online]. Available: http://alltitles.ebrary.com/Doc?id=10885689.
  5. 2013

    1. T. C. Project, Ed., The report of the Constitution Project’s Task Force on Detainee Treatment. 2013.
    2. T. Risse-Kappen, S. C. Ropp, and K. Sikkink, The persistent power of human rights : from commitment to compliance. 2013.
  6. 2010

    1. F. Giffey, “Europas Weg zum Bürger – Die Politik der Europäischen Kommission zur Beteiligung der Zivilgesellschaft,” PhD dissertation, Freie Universität Berlin, 2010.
  7. 2009

    1. T. G. Schneiders, “Islamfeindlichkeit. Wenn die Grenzen der Kritik verschwimmen,” 2009. [Online]. Available: http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-531-91692-7.
    2. G. Sommer, “Menschenrechte und Menschenrechtsbildung. Eine psychologische Bestandsaufnahme,” 2009. [Online]. Available: http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-531-91898-3.
  8. 2008

    1. M. Biegi, J. Förster, H. R. Otten, and T. Philipp, Eds., Demokratie, Recht und Legitimität im 21. Jahrhundert. 2008.
  9. 2007

    1. D. J. Solove, “‘I’ve Got Nothing to Hide’ and Other Misunderstandings of Privacy,” San Diego Law Review, vol. 44. pp. 745–772, 2007.
  10. 2006

    1. L. M. Alcoff, Visible identities : race, gender, and the self. New York: Oxford University Press, 2006.
    2. C. Frantz and K. Martens, Nichtregierungsorganisationen (NGOs). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2006.
    3. H.-G. Jaschke, Politischer Extremismus. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften, 2006.
    4. Y. Deck, “Heinrich Barth in Afrika – Der Umgang mit dem Fremden. Eine Analyse seines Großen Reisewerks,” Master thesis, Universität Konstanz, 2006.
    5. V. Lenhart, “Pädagogik der Menschenrechte,” 2006. [Online]. Available: http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-531-90354-5.
  11. 2000

    1. J. S. Liebmann, J. Fagan, and V. West, “A Broken System: Error Rates in Capital Cases, 1973-1995,” Public Law Research Paper, no. 15. Jun-2000.
  12. 1997

    1. C. Otto, Das Waffenregister der Vereinten Nationen. Ziele und Probleme internationaler Rüstungssteuerung. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag, 1997.