Zugang zu den elektronischen Ressourcen der UB Stuttgart

Auf dieser Seite finden Sie Hinweise zur Nutzung der elektronischen Angebote der UB Stuttgart.

Von der UB Stuttgart lizenzierte elektronische Ressourcen stehen campusweit zur Verfügung - freigeschaltet ist der IP-Adressraum der Universität Stuttgart. Befinden Sie sich an einem Rechner mit Campus-IP-Adresse oder im Funknetz der Universität, haben Sie Zugriff. Für einen Teil des Angebotes ist eine Authentifizierung via Shibboleth nötig mit den Login-Daten für:

Studierende der Universität Stuttgart = stud. Nutzerkennung: st.... + Passwort 
Lehrende und Mitarbeitende der Universität Stuttgart = universitäre Nutzerkennung ac... + Passwort
Externe Bibliotheksnutzer: UB-Nutzerkennung: ub ... + Passwort


Lizenzbedingungen beachten: Bitte beachten Sie unbedingt die Lizenzbedingungen und das geltende Urheberrecht. Für alle Angebote gilt grundsätzlich: Volltexte und Suchresultate dürfen nur zum persönlichen Gebrauch und zu Lehr- und Forschungszwecken ausgedruckt und gespeichert werden. Ein systematischer Download von Volltexten oder Suchresultaten ist untersagt. Die Weitergabe an Dritte ist weder elektronisch noch in gedruckter Form erlaubt. 

Rechercheplätze der UB Stuttgart

Für alle registrierten Benutzer der UB Stuttgart ist der Zugriff auf die elektronischen Ressourcen an den Rechercheplätzen der UB möglich. Bitte beachten Sie, dass externe Benutzer (Studierende anderer Hochschulen und Privatpersonen) außerhalb der Räume der UB Stuttgart aufgrund der Lizenzbestimmungen nicht auf unsere lizenzierten Angebote zugreifen können.

Campusnetz der Universität Stuttgart

Für Angehörige (Studierende und Mitarbeiter) der Universität Stuttgart ist der Zugriff an Rechnern, die sich innerhalb des Campusnetzes befinden (IP-Adresskontrolle), freigeschaltet. Für einige Angebote ist eine Authentifizierung via Shibboleth erforderlich.

Falls Ihr Rechner allerdings schon eine IPv6-Adresse verwendet, ist die automatische Erkennung der Zugriffsberechtigung über die IP-Adresse noch nicht bei allen Anbietern elektronischer Ressourcen möglich. In diesem Fall kann es helfen, im eigenen Browser den UB-Proxy einzustellen (proxy.ub.uni-stuttgart.de, Port 3128).

WLAN 

Angehörige (Studierende und Mitarbeiter) der Universität Stuttgart können sich über die WLAN-Access-Points auf dem Campus per eduroam-Dienst in das Universitätsnetz einwählen.

Der externe Zugriff auf lizenzierte elektronische Ressourcen ist Angehörigen der Universität Stuttgart vorbehalten. Möglichkeiten des externen Zugangs:

Zugang über VPN (Virtual Private Network)

Um von einem externen Rechner auf die lizenzierten elektronischen Ressourcen zugreifen zu können, muss dem eigenen Rechner für den Zeitpunkt der Verbindung eine IP-Adresse der Universität zugeordnet werden. Hierfür ist die Installation eines VPN-Clients auf Ihrem Rechner erforderlich. Hilfe bei der Installation oder bei Problemen erhalten Sie bei der Benutzerberatung des TIK (Technische Informations- und Kommunikationsdienste).

Zugang über Shibboleth Identity Provider

Für den externen Zugang ohne Einwahl über VPN nutzen Sie den Authentifizierungs-Dienst Shibboleth. Dieser funktioniert an jedem beliebigen PC mit Internetanschluss. Sie benötigen lediglich Ihre Login-Daten:

Lehrende und Mitarbeitende der Uni Stuttgart: ac... und Passwort
Studierende der Uni Stuttgart: st... + Passwort
Bitte beachten Sie, dass bisher nicht alle Anbieter die Shibboleth-Authentifizierung unterstützen. Eine Liste der via Shibboleth zugänglichen Dienste und Anbieter finden Sie auf den Seiten des DFN.


Shibboleth-Login

Die Darstellung des Angebots auf den Internetseiten der Anbieter ist noch uneinheitlich. Sie folgen auf der Seite des jeweiligen Anbieters immer dem Link zur Anmeldung als Nutzer einer Institution. Gebräuchlich sind Formulierungen wie: 

"Select your region or group" 
„Institution(al) Login“ 
„Shibboleth Login“
"Login für Organisationen“ ... 
Wählen Sie aus der angebotenen Liste möglicher Einrichtungen die Universität Stuttgart aus (ggf. Vorauswahl "German Higher Education and Research" oder "Deutschland [DFN-AAI]"). Vom Anbieter werden Sie auf die Anmeldeseite der UB Stuttgart weitergeleitet. Ausschliesslich auf dieser Anmeldeseite können Sie sich mittels Ihrer Nutzerkennung und Passwort als berechtigter Nutzer identifizieren. Bei dieser Authentifizierung werden nur Bibliotheksnutzer akzeptiert, die Angehörige der Universität Stuttgart sind. 

Nach erfolgreicher Anmeldung können nun verschiedene elektronische Publikationen unterschiedlicher Anbieter genutzt werden, ohne dass ein nochmaliges Login erforderlich ist (sogenanntes Single-Sign-On-Verfahren). Es genügt die Auswahl der jeweiligen Einrichtung (Universität Stuttgart). Mit dem Schließen des Webbrowsers (alle Fenster) erfolgt die automatische Abmeldung von Shibboleth.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat für eine Reihe von umfangreichen digitalen Textsammlungen den Abschluss von Nationallizenzen zur Nutzung in allen deutschen Hochschulen sowie Staats-, Landes- und Regionalbibliotheken gefördert. Die Universitätsbibliothek Stuttgart hat die Freischaltung dieser Nationallizenzen für die Universität Stuttgart veranlasst.

Alphabetische Übersicht der Nationallizenzen

Falls Sie keine Möglichkeit haben, die Nationallizenzen über das Universitätsnetz zu nutzen, können Sie sich, sofern die Nationallizenz zur privaten Nutzung freigegeben ist, als Einzelperson mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland persönlich für einen kostenlosen Zugriff registrieren lassen.

Nach der erfolgreichen Registrierung erhalten Sie per Briefpost Zugangsdaten, die den kostenlosen Zugriff mit einer einzigen Kennung ermöglichen.

Die Datenbanken und Anwendungen, die von ReDI betrieben werden, verwenden zum Teil die von Citrix entwickelte Technologie zur Anwendungsdarstellung. Das dabei eingesetzte Client-Server-Protokoll ICA (Independent Computing Architecture) überträgt dabei die Daten über den TCP-Port 1494.

Wenn Sie also einen Firewall oder Proxy betreiben, stellen Sie bitte sicher, dass die Firewalls für folgende Ports und Maschinen in beiden Richtungen durchlässig sind:

Wenn Sie 'Links' auf die Webseiten der ReDI-Webserver in eigene Webseiten oder in DBIS einfügen, verwenden Sie bitte ausschließlich

http://www.redi-bw.de

DNS-Name IP-Adressen Ports
www-fr.redi-bw.de 129.143.8.99 80  (HTTP)
443 (HTTPS)
www-s.redi-bw.de 129.69.17.199 80  (HTTP)
443 (HTTPS)
Netzbereiche ReDI-BW
Freiburg und Stuttgart

129.143.8.96/27
(129.143.8.97-129.143.8.126)

129.69.17.192/27
(129.69.17.193-129.69.17.222)

80 (HTTP)
443 (HTTPS)
1494 (ICA)
Zum Seitenanfang