21. Juli 2021 / CR

Bucharchitekturen

Eine virtuelle Ausstellung der Universitätsbibliothek und des Instituts für Architekturgeschichte (ifag)

Ein Blick in eine verborgene Sammlung

Viele Bücher tragen die Spuren ihrer Geschichte in sich. Besitzstempel, Inventar-nummern, Einbände, handschriftliche Einträge, Anstreichungen etc. erzählen eine oft bewegte Objektbiografie und ermöglichen die Rekonstruktion von Sammlungs-, Forschungs- und Lehrkontexten an einer Hochschule. Eine kleine, aber feine Sammlung von ca. 200 historischen Bänden, Architekturtraktate der Renaissance bis Buchkunstobjekte der klassischen Moderne, wird am ifag verwahrt.

Dieser Schatz wurde nun in einem studentischen Seminar wissenschaftlich bearbeitet und Ergebnisse daraus in einer virtuellen Ausstellung zusammen mit der Universitätsbibliothek präsentiert. Netzwerke und Architekturlehre in Stuttgart, wie sie zu verschiedenen Zeiten mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Lehrpersönlichkeiten praktiziert wurden, werden hierüber auch nach fast 200 Jahren fassbar.

Wir wünschen viel Spaß beim Erkunden und Entdecken!

Virtuelle Ausstellung "Bucharchitekturen"

Zum Seitenanfang