Sammlung Mathematischer Modelle und Instrumente

Sammlungen der Universität Stuttgart

am Fachbereich Mathematik

Am Fachbereich Mathematik findet sich eine umfangreiche Sammlung an mathematischen Modellen und Instrumenten, sowie die Lehrsammlung der 3D-Drucke des LExMath.

Die mathematischen Modelle dienten der Veranschaulichung geometrischer Zusammenhänge in der Lehre, in der Ingenieursausbildung und zu Forschungszwecken. Die Gips-Modelle der Verlagsanstalt Ludwig Brill aus dem 19. Jahrhundert sind die wohl die ältesten Modelle der Sammlung. Daneben finden sich Modelle aus Holz, Metall, Papier, Kunststoff, Fadenmodelle und Drehmodelle sowie Modelle zur Projektion. Die Sammlung wurde bis 1978 vom damaligen Mathematischen Institut ergänzt.

Die mathematischen Instrumente umfasssen neben Planimetern, Integrimetern und Harmonischen Analysatoren diverse Rechenhilfsmitteln wie Rechenschieber und Rechenwalzen. Sie wurden im Bereich der angewandten Mathematik und der Ingenieurausbildung genutzt.

Die Lehrsammlung der 3D-Drucke wird in der Ausbildung von Ingenieuren und Naturwissenschaftlern eingesetzt und bietet insbesondere Sätze identischer Modelle zum Gebrauch in Übungsgruppen, die mit speziell dafür entwickelten Übungsaufgaben verwendet werden.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Frederik Witt
Apl. Prof. Dr. Jens Wirth
Dipl. Wirt.-Ing. (FH) Katja Stefanie Engstler

Archiv der Modelle
Archiv der Modelle

3 Fragen zur Sammlung Mathematischer Modelle und Instrumente
Prof. Dr. Jens Wirth

04:56
© Sammlungsnetzwerk Universität Stuttgart
Video-Transkription

Broschuere Modelle _komp-1

Broschüre "Faszination Mathematik"
Ein Einblick in die Sammlung mathematischer Modelle
mit Fotografien von Frank Wiatrowski 

Zum Seitenanfang