Projekte der Universitätsbibliothek Stuttgart

Laufende Projekte

Open-Access-Publikationsfonds

  • Im Rahmen eines Förderprogramms unterstützt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gemeinsam mit der Universität Stuttgart die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen in Open-Access-Zeitschriften.
  • Förderung: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG): 2011-2013, 2015
  • Finanzierung durch die Universität Stuttgart: 2014
  • Laufzeit: seit 2011
     

Aufbau der Universitätsbibliografie

  • Im Rahmen eines internen Vorhabens ist die Universitätsbibliothek beauftragt, die Hochschulbibliografie der Universität Stuttgart zu erstellen.
  • Start: Herbst 2013
  • 2014: Entscheidung für das Akademische Publikationsmanagement PUMA als technische Lösung
  • 2015: PUMA ist im Oktober 2015 für den Betrieb an der Uni Stuttgart freigeschaltet worden
  • 2016: Ein Team hat im März mit dem Bibliografieren begonnen.

 

Aufbau einer Infrastruktur für Forschungsdatenmanagement (FDM)

  • Veröffentlichung und zitierfähige Langzeitarchivierung von Forschungsdaten aus dem Bereich der Digital Humanities auf einem Forschungsdaten-Repositorium (DSpace)
  • Mitarbeit beim Aufbau eines FDM-Informationsportals im FDM-Netzwerk baden-württembergischer Universitätsbibliotheken
  • Anbindung an Metasuchmaschinen wie www.re3data.org
  • Beratungsangebote: Datenmangementplan, Software-Unterstützung (DMP-Tool), Rechtsfragen
  • FDM-Projekte

Projektleitung: Sibylle Hermann, Referentin für Forschungsdatenmanagement

 



Daueraufgaben

Aus einigen Projekten der Universitätsbibliothek Stuttgart entstanden Daueraufgaben bzw. Zuständigkeiten der UB Stuttgart, die - teilweise im Rahmen der "DINI AG Elektronisches Publizieren" und kooperativ mit anderen Einrichtungen - ausgeübt werden:

Open-Access-Publikationsfonds

  • Der ursprünglich (2011) mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) eingerichtete OA-Publikationsfonds wird nach Ende des Förderzeitraums von der Universität Stuttgart weitergeführt. Die Universitätsbibliothek verwaltet diesen Fonds.

 Open-Access-Statistik

 Open-Access-Policies

  • Gemeinsam mit dem Computer- und Medienservice der Humboldt-Universität zu Berlin ist die UB Stuttgart weiterhin für die Fortführung und das Angebot SHERPA/RoMEO deutsch zuständig und ansprechbar.

 OPUS

  • Die Universitätsbibliothek Stuttgart betreibt seit März 1998 den Dokumentenserver (das Institutionelle Repositorium) OPUS für die Universität Stuttgart.


Abgeschlossene Projekte

Hier haben wir für Sie eine Rückschau auf vergangene/abgeschlossene Projekte zusammengestellt.

Abgeschlossene Projekte